Sie sind hier: > light for life > Wissenswertes > Langsam essen und genießen

Langsam essen und genießen  

Gewichtsprobleme, Verdauungsbeschwerden, Nahrungsmittelunverträglichkeiten – immer reden wir über das was wir essen und vergessen dabei wie wichtig es ist, wie wir essen. Richtig Essen hat viele Vorteile. Es fördert die Verdauung und die Bekömmlichkeit von Speisen. So werden Sie schneller satt und bleiben es auch länger. Das führt dazu, dass Sie schlank werden oder es bleiben. So lernen Sie, bewusst zu genießen:

Freuen Sie sich auf Ihr Essen

Essen ist so etwas Schönes! Oder ist die Nahrungs­aufnahme für Sie nur eine lästige Unterbrechung ihres Tages? Schlingen Sie Ihr Essen herunter und eilen zur nächsten Aufgabe? Oder essen Sie gleich während der Arbeit?
Nehmen Sie sich Zeit für den vollen Genuss von 4 - 5 kleinen Mahlzeiten am Tag, anstatt 1-2 großen!

  • Zelebrieren Sie Ihr Essen

Genuss gelingt am besten in einer ruhigen, angenehmen Atmosphäre. Decken Sie den Tisch mit hübschem Ge­schirr, Blumen und Kerzen. Setzen Sie sich entspannt hin und zelebrie­ren Ihr Essen. Geht das nicht,
genießen Sie wenigstens 1 Mahlzeit pro Tag richtig!

  • Nehmen Sie sich Zeit zum Essen

Genuss braucht Zeit! Nur wer Zeit hat, kann seine Mahlzeiten genießen. Essen Sie daher langsam und bewusst.  Kauen Sie jeden Bissen mindestens 30 Mal. Das mag viel er­schei­nen. Doch viele Aromen werden erst im Laufe des Kauens freigesetzt. Legen Sie zwischendurch das Besteck hin, dann essen Sie automatisch langsamer! Ihre Hände wollen Messer und Gabel nicht loslassen? Das ist am Anfang normal. Nach einer Weile werden Sie es ganz normal finden, Pausen einzulegen. Nehmen Sie sich mindestens eine gute viertel Stunde Zeit zum essen. Ein Sättigungsgefühl stellt sich erst nach zwanzig Minuten ein!

  • Konzentrieren Sie sich auf Ihr Essen

Genuss geht nicht nebenbei! Wer sich durch Fernsehen oder Zeitung lesen vom Essen ablenkt, merkt nicht, wenn er satt ist und isst leicht über den Hun­ger hinaus. Schalten Sie den Fernseher aus und gehen Sie nicht ans Telefon. Denken Sie nicht an das, was Sie als näch­stes essen wollen und was vielleicht schon auf Ihrer Gabel liegt oder gar an das, was nach dem Essen kommt. Lenken Sie Ihre Auf­merk­­sam­keit auf die Spei­sen in Ihrem Mund: den Geschmack, die Beschaffenheit, die Tem­pe­ra­tur. Was fühlen und schmecken Sie? Ist Ihr Essen heiß oder kalt? Weich oder hart? Süß oder sauer? Scharf oder mild? Schlie­ßen Sie die Au­gen und konzen­trieren Sie sich auf diese Sinneseindrücke. Essen ist so herrlich sinnlich!

  • Schaufeln Sie das Essen nicht einfach in sich hinein

Genuss ist kein Wettlauf! Widerstehen Sie dem Drang, die Bissen schnell nach­ein­ander herunterzuschlucken. Niemand nimmt Ihnen etwas weg! Oder gibt es andere Gründe, warum Sie schlingen? Was schlucken Sie herunter? Jede Menge Ärger? Frust? Sorgen? Stress aus der Arbeit? Schnelles Essen löst keine Probleme!

  • Genießen Sie auch kleine Portionen

Genuss ist keine Frage der Menge, sondern der Qualität! Machen Sie es wie die Gourmets: Von allem etwas, aber kleine Portionen. Hören Sie auf, wenn Sie satt sind, es gibt auch morgen wieder etwas Leckeres zu essen!

 

Sie spüren gar nicht, wann Sie satt sind, haben das Gefühl für Sättigung verloren oder glauben, dass Sie erst dann satt sind, wenn die Hose zwickt oder der Bauch spannt? Dann lesen Sie weiter unter:

"Hunger und Sättigung"

 

Viel Genuss beim Essen und Leben wünscht Ihnen
Ihr Light for Life-Team